Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Städtepartnerschaften und Städtefreundschaften - Eine Übersicht

Marktplatz in Soest

Die Stadt Soest unterhält zur Zeit acht Partnerschaften zu Städten im europäischen Ausland und in Brandenburg. Basis der Beziehungen ist die gemeinsame Überzeugung, in einem demokratisch verfassten Europa gutnachbarliche Zusammenarbeit zwischen den Städten einerseits und freundschaftliche Kontakte zwischen ihren Bürgerinnen und Bürgern andererseits zu pflegen bzw. zu fördern. Die Begegnungen finden im Zeichen von Frieden, Wohlstand und Verständigung statt und zielen darauf hin, diese Grundlagen zu erhalten und zu vertiefen.

Die Wurzeln der Partnerschaften sind in der Soester und bzw. oder der deutschen Geschichte zu finden. Verbindungen aus der Hansezeit sowie die Entwicklungen in Deutschland im 20. Jahrhundert waren maßgebend. In jedem Fall fußte die offizielle Aufnahme von partnerschaftlichen Beziehungen mit dem Austausch von Urkunden auf bereits zuvor entwickelten Kontakten zwischen Bürgern bzw. Gruppen und Organisationen und zwischen offiziellen Stellen.

Im einzelnen sind Partnerschaften mit folgenden Städten beurkundet worden – Reihenfolge nach Dauer seit dem Austausch der Urkunden:

 Partnerstadt Land UrkundenaustauschDauer 
Guérard Frankreich  01.09.1967 50 Jahre 
Bangor Groß-Britannien 28.09.1973 44 Jahre 
Kampen Niederlande 08.05.1992 25 Jahre
Herzberg Deutschland  07.06.1995 22 Jahre
Sárospatak Ungarn  07.06.1995 22 Jahre 
Strzelce Opolskie Polen 07.06.1995 22 Jahre 
Visby Schweden 07.06.1995 22 Jahre
Soest Niederlande 04.06.2004 13 Jahre

Die Stadt Soest fördert gegebenenfalls Begegnungen von Gruppen und Organisationen aus bzw. zu den genannten Städten ideell und finanziell.

Zu den förderungsfähigen Beziehungen gehören insbesondere solche, die sich auf folgende Themen beziehen

  • wechselseitige Kontakte, besonders in den Bereichen Kultur, Sport und Bildung;
  • Austausch von Ideen und Erfahrungen aus dem Wirtschaftsleben;
  • gegenseitige Besuche von Vereinen, Organisationen und Jugendgruppen;
  • regelmäßige Freundschaftstreffen.

 

Weitere Begegnungen werden von Soester Organisationen und Privatleuten durchgeführt, ohne daß dies im einzelnen immer bei der Stadt aktenkundig wird. Prinzipiell können solche Treffen auch gefördert werden. Dies geschieht bei Bekanntwerden auch häufig.

Die Hanseatische Gesellschaft in Soest hat die Pflege der Beziehungen zu Partner- und Freundschaftsstädten in den Mittelpunkt ihrer Tätigkeit gestellt. Bei den verschiedenen Aktivitäten arbeiten Stadt und Hanseatische Gesellschaft eng zusammen.


Ansprechpartner bei der Stadtverwaltung Soest für alle Aktivitäten mit Partner- und Freundschaftsstädten ist

Thorsten Bottin
Koordinator für Städtepartnerschaften
Postfach 22 52                     
59491 Soest
Tel.    0 29 21 / 103 – 90 45
Fax    0 29 21 / 103 – 90 99                               
E-Mail t.bottin@soest.de                          


Mit der Hanseatischen Gesellschaft kann Kontakt aufgenommen werden unter:

Hanseatische Gesellschaft
Vors. Petra Menke-Koerner
Thomästr. 15
59494 Soest
Tel. 0 29 21 / 1 53 23
Fax 0 29 21 / 38 03 44
Email  petra-menke-koerner@t-online.de 
Internet http://www.hanseaten-soest.de/



Mit Ausnahme von Bangor sind alle anderen Städte über die rechts aufgeführten Links zu erreichen.