Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Impressum

Stadt Soest
Der Bürgermeister
Am Vreithof 8
59494 Soest
Telefon: 02921 / 103-0
FAX:       02921 / 103-9999

E-Mail:             post@soest.de
De-Mail:           post@soest.de-mail.de


Die Stadt Soest ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts.
Sie wird vertreten durch den Bürgermeister Herrn Dr. Eckhard Ruthemeyer.
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV ist der Bürgermeister der Stadt Soest.
Allgemeine Aufsichtsbehörde ist der Kreis Soest, Hoher Weg 1-3, 59494 Soest.

Copyright

Das Layout der Homepage, die verwendeten Grafiken und Bilder, die Sammlung sowie die einzelnen Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch die der fotomechanischen Wiedergabe, der Vervielfältigung und der Verbreitung mittels besonderer Verfahren (z.B. Datenverarbeitung, Datenträger und Datennetze), auch teilweise, behält sich die Stadt Soest vor. Für etwaige Satzfehler sowie für die Richtigkeit der Eintragungen übernimmt die Stadt Soest keine Gewähr.

Internet-Bedingungen

Das Internet arbeitet als dezentraler Netzwerkverbund mit der Zwischenspeicherung und Weitergabe temporärer Daten. Eine Gewähr für den Ausschluss von Manipulation, von versehentlichem Verfälschen und Gewähr für die Verwendung nur aktueller Daten (z.B. alte Version noch im Cache) auf dem Verbindungsweg Anbieter-zu-Nutzer kann es zur Zeit daher nicht geben. Auf diese systembedingte Einschränkung weisen wir daher wie folgt hin: Sie erhalten diese Daten unter den Bedingungen des Internet. Für die Richtigkeit der Angaben und die Übereinstimmung mit den Ursprungsdaten kann daher keine Gewähr übernommen werden.

Externe Links

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 hat das LG Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir haben auf unseren Seiten Links zu anderen Seiten im Internet gelegt.

Für alle diese Links gilt: Wir erklären ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unserer Homepage und machen uns diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf unserer Homepage angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die bei uns gemeldeten Banner und Links führen.

Datenschutz/ Rechtliche Hinweise

Bei jedem Zugriff eines Nutzers auf eine Seite aus dem Internetangebot der Stadt Soest und bei jedem Abruf einer Datei können Daten über diesen Vorgang in einer Protokolldatei gespeichert werden. Diese Daten sind nicht personenbezogen; wir können also nicht nachvollziehen, welcher Nutzer welche Daten abgerufen hat. Im einzelnen kann über jeden Abruf folgender Datensatz gespeichert werden: Name der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge Meldung, ob der Abruf erfolgreich war, Beschreibung des Typs des verwendeten Webbrowsers,  verwendetes Betriebssystem. Gespeichert wird die IP-Adresse des Rechners bzw. die Netzwerk-Adresse des Providers, von dem die Anfrage abgeschickt wurde. Personenbezogene Nutzerprofile können damit aber nicht ohne weiteres gebildet werden. Eine Weitergabe an Dritte, weder zu kommerziellen noch zu nichtkommerziellen Zwecken, findet nicht statt.

Zugangseröffnung

Die Stadt Soest bietet Möglichkeiten zur elektronischen Kommunikation an. Für den Bereich der Verwaltungsverfahren richtet sich die elektronische Kommunikation nach § 3a des Verwaltungsverfahrensgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen (VwVfG NRW). Danach ist die Übermittlung elektronischer Dokumente zulässig, soweit der Empfänger hierfür einen Zugang eröffnet hat.

Gemäß § 2 des Bundesgesetzes zur Förderung der elektronischen Verwaltung (E-Government-Gesetz – EgovG) ist die Stadt Soest verpflichtet, einen Zugang für die Übermittlung elektronischer Dokumente zu eröffnen.

Die Stadt Soest wird den gesetzlichen Bestimmungen durch die Eröffnung eines Zuganges für die elektronische Kommunikation unter Berücksichtigung nachfolgender Rahmenbedingungen gerecht.

Bei der Stadt Soest sind – ausschließlich – folgende Zugangsmöglichkeiten für die Übermittlung elektronischer Dokumente im Sinne des § 3a VwVfG NRW eröffnet:

- Mitteilungen an die E-Mail-Adresse     
post@soest.de  
  
oder
- an die De-Mail-Adresse                       
post@soest.de-mail.de.

Darüber hinaus finden Sie in unserem Internetangebot weitere E-Mail-Adressen einzelner Dienststellen oder Personen. Auch an diese Adressen können Sie E-Mails senden. Bitte beachten Sie allerdings, dass diese Postfächer unter anderem aufgrund urlaubs- oder krankheitsbedingter Abwesenheiten möglicherweise nicht regelmäßig abgerufen werden. Der (rechtzeitige) Zugang von Ihnen übersandter Nachrichten oder Dokumente ist daher nur bei Nutzung der oben genannten Zugangsmöglichkeiten
post@soest.de und post@soest.de-mail.de gewährleistet.

Möchten Sie E-Mails mit Dateianhängen an die Verwaltung versenden, so beachten Sie bitte, dass die Verwaltung nicht alle auf dem Markt verfügbaren Dateiformate und Anwendungen unterstützen kann. Folgende Dateiformate können derzeitig verarbeitet werden:

  • Adobe Acrobat (.pdf)
  • Rich Text  Format (.rtf)
  • Microsoft Word (.doc und.docx),
  • Text (.text)
  • Bilddateien (.jpg, tif, .bmp),
  • Komprimierte Dateien (.zip)
     

jeweils ohne Makros.

Verwenden Sie abweichende Dateiformate, so kann die Mail gegebenenfalls nicht bearbeitet werden. Bitte beachten Sie, dass diese Liste bei Bedarf aktualisiert wird.

Die Größe der annehmbaren E-Mails ist beschränkt auf 10 MB.

Die Stadt Soest kann aus technischen und organisatorischen Gründen keine verschlüsselten E-Mails entschlüsseln. Falls Sie uns vertrauliche Informationen senden wollen, bitten wir Sie, hierzu ausschließlich die De-Mail-Adresse der Stadt Soest zu nutzen. Dies setzt jedoch voraus, dass Sie ebenfalls über eine De-Mail-Adresse verfügen, da eine Kommunikation zwischen „normaler“ E-Mail-Adresse und De-Mail-Adresse nicht möglich ist. Die Übertragung von De-Mails erfolgt auf dem Übertragungsweg verschlüsselt.

Entsprechend § 3a des Verwaltungsverfahrensgesetzes NRW kann eine durch Rechtsvorschrift angeordnete Schriftform in vielen Fällen durch die so genannte "elektronische Form" ersetzt werden. Hierzu müssen Sie das uns übersandte digitale Schriftstück mit einer elektronischen Signatur versehen. Für die Signatur benötigen Sie eine auf Sie ausgestellte Signaturkarte eines Zertifizierungsdiensteanbieters (Signaturkartenanbieter/Trustcenter). Seitens der Stadt Soest kann dann die dem Schriftstück angehangene elektronische Signatur auf Echtheit und Gültigkeit geprüft werden. Sollten Sie nicht über die Möglichkeit der elektronischen Signatur verfügen, ist in den Fällen, in denen Schriftform angeordnet ist, bis auf weiteres auf die papiergebundene Kommunikation auszuweichen.

Soweit eine förmliche Zustellung erforderlich ist, beachten Sie bitte, dass dies auf elektronischem Wege leider nicht möglich ist.

Diese Hinweise gelten nur für die Kommunikation mit der Stadt Soest und nicht für Verweise auf Angebote von Dritten, wie z.B. anderen Behörden.

Sollten Sie sich nicht sicher sein, ob Ihr Anliegen auf elektronischem Wege bearbeitet werden kann, so setzen Sie sich bitte vorher mit der zuständigen Sachbearbeiterin/dem zuständigen Sachbearbeiter in Ihrer Angelegenheit in Verbindung. Diese/r wird Ihnen gerne weiterhelfen.