Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Sanierung der Wiese-Grundschule in Soest

Sanierung der Wiese-Grundschule

Wiese Schule mit Schulhof

Vom September 2009 bis Juli 2011 wurde die Wiese-Grundschule auf der Grundlage der EnEV (Energie-Einsparverordnung) saniert. Das Kostenvolumen betrug 3.900.000 Euro und wurde aus Mitteln des Konjunkturpaketes II finanziert.

Die Sanierung beinhaltet den Sportbereich von September 2009 bis Mai 2010, den Neubau der neuen Mensa von Februar bis Dezember 2010 und den Umbau des Schulgebäudes von August 2010 bis Juli 2011, durch die ZGW (Zentrale Grundstückswirtschaft) Soest.

Die offizielle Wiedereröffnung wurde am Freitag den 09. September 2011 mit einem kleinen Fest gefeiert.

Mensa der Wiese Schule

Vieles hat sich in der Schule verändert, das Gebäude wurde total entkernt. Es stand praktisch nur noch der Rohbau.

Die neue große Glasfront an der Mensa, die viel Tageslicht herein lässt und einen Blick aufs Grüne frei gibt, gestaltet sie hell und freundlich und ist nicht nur ein Bereich der Essensausgabe. Sie bietet den Schüler der offenen Ganztagsgrundschule (OGGS) auch ein Ort zum wohlfühlen und an dem sie ihre Hausaufgaben machen können.

Insgesamt gibt die rund 160 Quadratmeter großen Mensa ca. 100 Schüler ein Platz zum essen.

Dazu wurde auch eine eigene kleine Küche installiert, in der die Mahlzeiten frisch aufbereitet werden.

Klassenraum
Klassenraum

Die Klassen- und Gruppenräume für die Kinder wurden umgestaltet. Das Farbkonzept der Wiese gelb, grün und blau, in der Abstimmung mit der Schulleitung, zieht sich von der Mensa, des OGGS- Bereichs bis zum Schulhauptgebäude durch. Selbst der rote Fußboden sorgt für einen zusätzlichen Farbtupfer, der farblich auf die Stühle und Tische abgestimmt ist.

Eine Sanierung stand auch bei den Toilettenräumen und den dazugehörigen Kanäle an. Bei dem Umbau wurde darauf geachtet, dass es im gesamten Erdgeschoss der Mensa, des Sportbereichs und des Schulgebäudes barrierefrei ist, woraus zwei Behindertentoiletten resultierten.

Photovoltaikanlage

Eine neue dezentrale Lüftungsanlage in allen Klassen- und Gruppenräume garantiert für Frischluft  mit einem hohen Lufthygienestandard und trägt zur energetischen Sanierung der Wiese-Grundschule im Rahmen des Konjunkturpaketes II bei. Hierbei kann auf eine komplette Fensterlüftung verzichtet werden. Gleichzeitig gewährt sie eine Wärmerückgewinnung von 80 Prozent und trägt auch hier zur Energieeinsparung bei. Die CO2-Konzentration in der Klassenraumluft wird gesenkt, wodurch sich die Kinder besser konzentrieren können „Die Energiekosten werden voraussichtlich um rund 30 % im Jahr gesenkt", so Wolfgang Ehlers von der Zentralen Grundstückwirtschaft (ZGW) Soest.

Es ist geplant, dass im Zuge der Sanierung Energieeinsparungen im Bereich Strom und Wärme von 45 % erzielt werden. Im einzelnen sollen 80.000 kWh Elektroenergie, 350.000 kWh Wärmeenergie und 250 m³ Wasser pro Jahr eingespart werden.

Bodo Altmann der ZGW Soest, lobte auch die Eltern für das Engagement, die selbst zum Pinsel und zur Farbe gegriffen hatten und den Schulhof neu gestaltet haben.

 

Es ist alles stressfrei und im geplanten Zeitraum von zwei Jahren fertig geworden, rund 3,9 Millionen € haben die Sanierungsarbeiten gekostet und das Ergebnis kann sich sehen lassen.