Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Geburtenanmeldungen

Geburtenregister Geburtsregister Geburtsurkunde Geburtsanmeldung

Nach der Geburt müssen Sie Ihr Kind anmelden, Kindergeld beantragen und vieles mehr. Welche Unterlagen werden für die Anmeldung Ihres Kindes beim Standesamt benötigt?

 

Wenn Sie nicht verheiratet sind:

  • Ihre Geburtsurkunde
  • Ihren Personalausweis oder Reisepass
  • Wenn Sie bereits geschieden sind, legen Sie bitte auch die Eheurkunde/Familienbuchabschrift und das Scheidungsurteil vor.
  • Haben Sie nach der Scheidung Ihren Geburtsnamen wieder angenommen, müssen Sie auch die „Bescheinigung über die Wiederannahme" vorlegen.

 

Bei Eltern, die miteinander verheiratet sind:

  • Stammbuch der Familie und die Personalausweise oder Reisepässe beider Elternteile
  • beide Geburtsurkunden
  • Eheurkunde bei Eheschließung im Ausland
  • Namensrechtliche Erklärungen

 

Sind die Eltern aus dem Ausland eingereist und gibt es einen Registrierschein, einen Vertriebenenausweis, Einbürgerungsurkunden und/oder Erklärungen zur Namensführung, dann müssen beide Elternteile diese Unterlagen beim Standesamt vorlegen.

 

Wichtig:

Nehmen Sie bitte schon die für Sie zutreffenden Unterlagen mit ins Krankenhaus, da von dort aus die Geburtsanzeige mit den entsprechenden Unterlagen an das Standesamt weitergeleitet wird. Bei Entbindungen im Geburtshaus oder zu Hause sollten Sie mit den o.g. Unterlagen beim Standesamt vorsprechen, damit dort die Geburt beurkundet werden kann.

Im Standesamt kann auf Wunsch die Vaterschaftsanerkennung mit der Zustimmung von Ihnen sofort bei der Anmeldung Ihres Kindes mit aufgenommen werden. In diesem Fall sollte der Vater Ihres Kindes seinen Personalausweis und seine Geburtsurkunde mitbringen.

Alle Unterlagen sind immer im Original vorzulegen.

Ähnliche Produkte:


Zuständige Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

Melanie Kaufmann