Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Polizeiliches Führungszeugnis

Das polizeiliche Führungszeugnis gibt Auskünfte über eventuelle Vorstrafen und wird vom Bundesamt für Justiz – Bundeszentralregister – in Bonn ausgestellt. Ein Führungszeugnis wird z.B. von vielen Arbeitgebern vor Beginn einer Neueinstellung gefordert.

 

Antragstellung

Den Antrag auf Ausstellung eines Führungszeugnisses können Sie bei uns stellen, wenn Sie in Soest gemeldet sind. Bringen Sie bitte Ihren Personalausweis oder Pass mit. Der Antrag ist persönlich zu stellen – Sie können sich bei der Antragstellung nicht vertreten lassen.

Wenn Sie einen neuen Personalausweis oder einen Aufenthaltstitel mit eingeschalteter eID-Funktion besitzen, können Sie auch den Online-Service des Bundesamtes für Justiz nutzen. Umfangreiche Auskünfte und Informationen zum Führungszeugnis erhalten Sie auf der Internetseite des Bundesamtes für Justiz: https://www.bundesjustizamt.de/DE/Themen/Buergerdienste/BZR/FZ_node.html

Alle Personen über 14 Jahren können ein Führungszeugnis beantragen. Bis zum 18. Geburtstag kann auch der gesetzliche Vertreter die Ausstellung eines Führungszeugnisses beantragen.

Die Bearbeitungszeit beträgt ca. ein bis zwei Wochen.

 

Es gibt verschiedene Arten von Führungszeugnissen:

  • für private Zwecke (Belegart N)

Bringen Sie uns bitte Ihren Personalausweis / Pass mit. Die Gebühr beträgt 13 Euro.

  • zur Vorlage bei einer Behörde (Belegart O)

Soll das Führungszeugnis bei einer Behörde vorgelegt werden, wird dieses direkt zu der angegebenen Behörde übermittelt. Wir benötigen in daher bei der Antragstellung die genaue Postanschrift der Behörde und Ihr Aktenzeichen / Verwendungszweck. Bringen Sie außerdem bitte Ihren Personalausweis / Pass und die Gebühr in Höhe von 13 Euro mit.

  • erweitertes Führungszeugnis

Benötigen Sie ein erweitertes Führungszeugnis, ist uns zur Antragstellung eine Bescheinigung des Arbeitgebers bzw. des Trägers vorzulegen, in der dieser bestätigt, dass die Voraussetzungen des § 30a Absatz 1 des Bundeszentralregistergesetzes vorliegen. Die Bescheinigung muss auf Ihre Personalien ausgestellt sein. Bringen Sie bitte außerdem Ihren Personalausweis / Pass sowie die Gebühr in Höhe von 13 Euro mit.

  • europäisches Führungszeugnis

Das europäische Führungszeugnis können Soester Bürger beantragen, die Staatsangehörige eines anderen EU-Mitgliedsstaates sind.  Es enthält sowohl Informationen über Strafregister-Einträge in Deutschland als auch in Ihrem Herkunftsland. Bitte legen Sie zur Beantragung Ihren Ausweis / Pass und die Gebühr in Höhe von 17 Euro vor. 

Kosten

  • 13,00 € (Einfaches oder erweitertes Führungszeugnis)
  • 17,00 € (Europäisches Führungszeugnis)

 

Gebührenbefreiung

Unter gewissen Voraussetzungen kann das Führungszeugnis gebührenfrei beantragt werden. Dies kann vor allem für ehrenamtliche Tätigkeiten von Bedeutung sein. Der schriftliche Antrag auf Gebührenbefreiung bzw. der entsprechende Nachweis muss bei der Beantragung des Führungszeugnisses vorgelegt werden. Beachten Sie bitte die Hinweise des Bundesamtes für Justiz: https://www.bundesjustizamt.de/DE/SharedDocs/Publikationen/BZR/Merkblatt_Gebuehrenbefreiung.pdf?__blob=publicationFile&v=8


Formulare und Informationen zu diesem Produkt: 

Ähnliche Produkte:


Zuständige Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

Team des Bürger Büros

Weitere Informationen zu Leistungen, Öffnungszeiten, usw. finden Sie hier - hier klicken.