Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Sterbefälle / Sterbeurkunden

Tod, Bestattung, Bestatter, sterben

Die Beurkundung eines Sterbefalles erfolgt immer bei dem Standesamt, wo der Tod eingetreten ist.

 

In der Regel erledigt das beauftragte Bestattungsunternehmen die Formalitäten.

 

Folgende Dokumente sind vorzulegen:

 

Ist die verstorbene Person ledig: 

  • Geburtsurkunde;
  • Personalausweis, wenn nicht vorhanden, eine Aufenthaltsbescheinigung der Meldebehörde;
  • Totenschein des Arztes.

 

Ist die verstorbene Person verheiratet: 

  • Heiratsurkunde/Eheurkunde;
  • Personalausweis, wenn nicht vorhanden, eine Aufenthaltsbescheinigung der Meldebehörde;
  • Totenschein des Arztes.

 

Ist die verstorbene Person geschieden: 

  • Heiratsurkunde/Eheurkunde mit Auflösung der Ehe oder ein rechtskräftiges Scheidungsurteil;
  • Personalausweis, wenn nicht vorhanden, eine Aufenthaltsbescheinigung der Meldebehörde;
  • Totenschein des Arztes.

 

Ist die verstorbene Person verwitwet: 

  • Heiratsurkunde/Eheurkunde mit Auflösung der Ehe oder Sterbeurkunde des verstorbenen Ehepartners;
  • Personalausweis, wenn nicht vorhanden, eine Aufenthaltsbescheinigung der Meldebehörde;
  • Totenschein des Arztes.

Ähnliche Produkte:


Zuständige Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

Melanie Kaufmann
Claudia Mester