Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Übermittlungssperren

Jeder Einwohner hat gegenüber der Meldebehörde, nach Maßgabe des Bundesmeldegesetzes, Widerspruchsrechte gegen seine Datenweitergabe (Vor- und Familienname, ggf. Doktorgrad, Anschrift).

Wogegen können Sie widersprechen?
Gegen die Weitergabe von Daten

  • an Parteien, Wählergruppen und anderen, bei Wahlen und Abstimmungen
  • an öffentlich-rechtliche Religionsgemeinschaften
  • an das Bundesamt für Personalmanagement der Bundeswehr, soweit Sie noch keine 18 Jahre alt sind
  • aus Anlass von Alters- oder Ehejubiläen an Mandatsträger, Presse oder Rundfunk
  • an Adressbuchverlage

 

Der Widerspruch kann persönlich oder schriftlich erfolgen.

Kosten

kostenfrei

Notwendige Unterlagen

  • Antrag auf Übermittlungssperren (s. Formular)

Rechtsgrundlagen

§§ 36, 42 und 50 Bundesmeldegesetz


Formulare und Informationen zu diesem Produkt: 

Ähnliche Produkte:


Zuständige Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

Team des Bürger Büros

Weitere Informationen zu Leistungen, Öffnungszeiten, usw. finden Sie hier - hier klicken.