Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Schöffen für Erwachsenenstrafsachen

Schöffenwahl Schöffe Amtsgericht Landgericht

 

Schöffenwahl 2018

 

In diesem Jahr steht die Wahl der ehrenamtlichen Schöffinnen und Schöffen für den Erwachsenen- sowie den Jugendbereich für die nächste Amtsperiode (2019 bis 2023) an.

Die Bewerbungsfrist für die Schöffen in Erwachsenenstrafsachen ist mittlerweile leider abgelaufen.

 

Die spätere Wahl erfolgt durch einen Ausschuss beim Amtsgericht Soest auf der Grundlage der Vorschlagslisten, die der Rat der Stadt Soest auf Basis der Vorschläge und Bewerbungen beschließen werden.

Voraussetzungen für die Wahl zum Schöffen sind:

  • Alter zwischen 25 und 69 Jahren zu Beginn der Amtsperiode
  • Wohnsitz in Soest
  • die deutsche Staatsangehörigkeit

Alle Schöffinnen und Schöffen sind mit den Berufsrichtern gleichberechtigt, wie diese nur dem Gesetz verpflichtet und in ihrem Amt nicht an Weisungen gebunden.
Sie werden voraussichtlich zu etwa zwölf ordentlichen Sitzungstagen im Jahr herangezogen.

Einzelheiten zu den Voraussetzungen und allgemeine Informationen finden sich auf der speziell für die Schöffenwahl 2018 eingestellten Webseite www.schoeffenwahl.de oder auch unter www.schoeffen.de.

 


Zuständige Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

Birgit Müller