Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Stadt Soest schließt ab Mittwoch, 16. Dezember 2020, ihre Dienststellen für den Publikumsverkehr

Vor dem Hintergrund des landesweiten Shutdowns ab Mittwoch, 16. Dezember 2020, schließt auch die Stadt Soest zu diesem Zeitpunkt bis zunächst 10. Januar 2021 alle Dienststellen für den Publikumsverkehr. Der interne Dienstbetrieb
wird jedoch aufrechterhalten.

In Fällen, in denen ein persönlicher Besuch bei der Verwaltung unumgänglich ist, wird im Einzelfall eine individuelle Lösung vereinbart. Dazu sind ab 16. Dezember Kontaktstellen eingerichtet, an denen Kundinnen und Kunden nach vorheriger Terminabsprache abgeholt werden. Im Rathaus I in der Innenstadt ist dies der Blaue Saal, im Rathaus II am Windmühlenweg ist es das Foyer am Haupteingang.

Grundsätzlich empfiehlt die Stadt den Bürgerinnen und Bürgern, die umfangreichen digitalen Bürgerdienstleistungen zu nutzen. Das „Rathaus Online" ist über die Website www.soest.de erreichbar. Für dringende Anliegen ist eine Hotline unter
02921/ 103-9000 eingerichtet. Hier können sich Bürgerinnen und Bürger von montags bis donnerstags von 8 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 16.30 Uhr sowie freitags von 8 bis 12.30 Uhr melden.

Diese Maßnahmen haben wie schon bei der ersten Schließung der Dienststellen im Frühjahr zwei Ziele: Zum einen will die Stadt ihren Beitrag dazu leisten, die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Andererseits sollen die
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung vor Infektionen geschützt und damit die Arbeitsfähigkeit der Verwaltung aufrechterhalten werden.

Von der Schließung der Dienststellen für den Publikumsverkehr sind neben den beiden Rathäusern und dem Bürger Büro folgende Einrichtungen betroffen: die Zweigstelle des Sozialamts in der Propst-Nübel-Straße, der Betriebshof des
Kommunalbetriebs am Christophorusweg, die drei städtischen Museen, die Stadtbücherei, die Treffpunkte, das Friedhofsbüro, die VolkshochschulGeschäftsstelle an der Nöttenstraße, der Wertstoffhof am Doyenweg und das Stadtarchiv.

In der Zeit vom 24. Dezember 2020 bis einschließlich Samstag, 2. Januar 2021, sind die Dienststellen der Stadt Soest dann komplett inklusive des internen Dienstbetriebs geschlossen. Das Standesamt hat selbstverständlich einen Notdienst für die
Beurkundung von Sterbefällen eingerichtet. Das Standesamt ist in dieser Zeit montags – freitags unter standesamt@soest.de und täglich von 8:30 – 9:45 Uhr telefonisch unter 02921/ 103 2142 erreichbar. Das Ordnungsamt bleibt über ordnungsamt@soest.de erreichbar. Das Jugendamt ist in dringenden Notfällen vom 28. bis 30. Dezember 2020 unter der Telefonnummer 0160 - 75 45 696 sowie an den
anderen Tagen über die Polizeileitstelle Soest erreichbar.

Eine Ausnahme bildet der Wertstoffhof am Doyenweg. Er bleibt auch ab Mittwoch, 16. Dezember 2020, an Werktagen zu den üblichen Öffnungszeiten geöffnet. Zwischen den Weihnachtsfeiertagen und dem Jahreswechsel sind die Öffnungstage
der 28., 29. und 30. Dezember 2020. Es wird darum gebeten, nur dringende Anlieferungen vorzunehmen. Auf dem Gelände besteht Maskenpflicht und es können sich maximal drei Kundinnen bzw. Kunden gleichzeitig auf dem Hof aufhalten,
deshalb kann zu Wartezeiten kommen.