Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Öffentliches WLAN in den Soester Rathäusern

Von links: Marius Papenbrock, Peter Bäcker und Lars Schober; Mitarbeiter der Stadt Soest, Arbeitsgruppe Informationstechnik.

Ab sofort können Besucherinnen und Besucher der beiden Rathäuser am Vreithof und am Windmühlenweg leistungsstarkes öffentliches WLAN nutzen.
Die Arbeitsgruppe Informationstechnik hat beide Dienstgebäude mit neuen Access-Points ausgestattet, über die eine Breitband-Verbindung erreichbar ist. Damit bietet die Stadt ihren Besucherinnen und Besuchern einen ähnlichen Standard, wie er von öffentlichen Netzen in Hotels bekannt ist.

Möglich wurde das neue Angebot durch das EU-Projekt WiFi4EU, welches Kommunen bei den Investitionskosten für die Einrichtung eines öffentlichen Netzwerks unterstüzt. Die Stadt Soest bewarb sich für die Teilnahme, hatte Erfolg und konnte 15.000 Euro Zuschuss abrufen. Vorbedingung war, dass es am beabsichtigten Standort noch kein kostenloses WLAN gibt. Auch der Name des Netzwerkes ist - in Anlehnung das Projekt – mit WiFi4EU vorgegeben

Und so funktioniert es: Wer in einem der Rathäuser das WLAN nutzen will, ruft dort auf seinem Endgerät (Smartphone, Tablet oder Notebook) die WLAN-Einstellungen auf und durchsucht die verfügbaren Verbindungen nach dem Netz „WiFi4EU“. Nach dem Anklicken/Antippen dieses Netzwerkes öffnet sich eine Website, auf der nur der Button „Verbinden“ gewählt werden muss. Ein Passwort ist nicht notwendig. Allerdings gilt der freie Zugang immer nur für einen Kalendertag. Beim nächsten Besuch an einem anderen Tag ist also eine erneute Einwahl notwendig.