Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Stadt Soest stellt Kitas und Schulen kindgerechtes Erklärbuch über das Coronavirus zur Verfügung

Man kann es nicht sehen, und es macht trotzdem krank. Doch Händewaschen und Abstandhalten kann vor dem Coronavirus schützen. Mit einfacher Sprache und anschaulichen Bildern fasst das Buch „Was unsere Superhelden - und alle anderen auch - über Corona wissen sollten“ wichtige Infos rund um die Corona-Pandemie in kindgerechter Form zusammen. Die Stadt Soest hat die 68-seitige Broschüre deshalb den Soester Kindertagesstätten und Schulen zur Verfügung gestellt, die zurzeit die Kinderbetreuung und den Unterricht schrittweise wieder hochfahren. „Dieses Bilderbuch kann hervorragend für die pädagogische Arbeit mit Kindern verwendet werden“, sagt Bürgermeister Dr. Eckhard Ruthemeyer. „Wir verstehen das als Ergänzung für die Aufklärungsarbeit der Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher, die in diesen Tagen ohnehin schon Außergewöhnliches leisten müssen.“

Das Bilderbuch stammt aus der Feder von Claudia Esser aus Dorsten. Dr. Ruthemeyer lernte es im Rahmen seiner Arbeit als 1. Vize-Präsident des Städte- und Gemeindebundes NRW kennen und bat die Autorin um eine auf Soest zugeschnittene Fassung. Die Stadt Soest verfügt nun über die Nutzungsrechte dieser Version und kann das Buch in digitaler Form deshalb auch online für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung stellen. Der entsprechende Download-Link ist auf der städtischen Website www. soest.de zu finden.

„Ich finde die Erläuterungen rund um das Coronavirus, seine Verbreitung und die Schutzmaßnahmen auch aus Erwachsenensicht lesenswert“, sagt Dr. Ruthemeyer. „Die medizinischen Zusammenhänge und die Auswirkungen der Pandemie auf unser Gesundheitssystem sind teilweise kompliziert. Wenn man beobachtet, wie viele gefährliche Verschwörungstheorien im Umlauf sind, können gut verständliche Erklärungen nur helfen, damit unsere Gesellschaft weiter solidarisch gegen die Verbreitung des Virus kämpft.“