Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Heimatverein Soest erhält den ersten Soester Heimat-Preis

Bürgermeister Dr. Eckhard Ruthemeyer würdigte die Aktivitäten des Vereins, der im nächsten Jahr seinen 140. Geburtstag feiern wird und mit rund 700 Mitgliedern zu den größten Vereinen der Stadt zählt. Der Verein für Geschichte und Heimatpflege e.V. hat maßgebliche Beiträge zur Erforschung der Soester Stadtgeschichte geleistet, er hat der Bevölkerung diese Stadtgeschichte vermittelt, bietet nach wie vor ein breites Veranstaltungsprogramm und hat nach dem Zweiten Weltkrieg erheblich zum klugen Wiederaufbau der Stadt beigetragen. Stellvertretend für den Vorstand nahmen Günther Kükenshöner und Ises Maas-Steinhoff den mit 5000 Euro dotierten und vom Land NRW initiierten Heimatpreis entgegen.

Mehrere Hundert Bürgerinnen und Bürger besuchten den Neujahrsempfang im Blauen Saal und spendeten dem ersten Heimatpreis-Träger großen Applaus. Bürgermeister Dr. Ruthemeyer blickte in seiner Begrüßung auf die nächsten Monate voraus, in denen die Mega-Themen Digitalisierung, Klimaschutz und Zukunft der Krankenhäuser weiter zentrale Rollen spielen werden. Dass die Einwohnerzahl von Soest weiterhin von Jahr zu Jahr leicht wächst, ist ein Beweis für die große Attraktivität der Stadt.

Musikalisch trug das heimische Popduo JebxJules zu dem gelungenen Neujahrsempfang bei. Die Bewirtung mit Fingerfood und Getränken lag in den Händen der STadthalle Soest und des AuaFun Soest.