Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Veranstaltungsprogramm der Stadtbücherei Soest von Januar bis März 2020

 

Vorträge und Vorlesenachmittage für Kinder bestimmen das Veranstaltungsprogramm der Stadtbücherei Soest (Severinstraße 10) im 1. Quartal des Jahres 2020. Darüber hinaus bietet die Stadtbücherei als neuen Service Unterstützung bei der Erstellung von Facharbeiten an. Wer Hilfe bei der Material- Suche, der Internet-Suche oder bei der Themenbearbeitung möchte, kann dies entweder kostenfrei über die Website www.bibdivers.de starten oder sich unter 103- 1111 in der Bücherei telefonisch anmelden, um diesen Online-Service zu nutzen.

Der erste Vortrag für Erwachsene im neuen Jahr greift den 75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz auf. Präsentiert werden Gedichte und Briefe des 1916 geborenen Joachim Esberg, eines jüdischen Wolfenbüttlers, der die Texte 1938 und 1939 nach seiner Flucht nach Gent verfasste. Er erzählt von der Gefahr, die auch dort wächst, wohin man geflohen ist; wie es ist, man seine Leben und seine Liebe nicht leben kann; wie es ist, wenn Menschen das Menschsein abgesprochen wird. Titel der Lesung in Kooperation mit der VHS Soest ist „Nun wisst Ihr, was soll es bedeuten“, und sie beginnt am Dienstag, 28. Januar, um 19 Uhr in der Stadtbücherei.
Der Eintritt ist frei.

Eine Aufbruchsgeschichte in Worten, Fotografien und Pianoklängen ist am Donnerstag, 6. Februar, in der Stadtbücherei zu erleben. „Gedanken verloren / Unthinking – Vom Analyst, der ging, um die Welt mit seinem Herzen zu sehen“ beschreibt, wie der Unternehmensberater Christoph Jauernig seinen Job hinschmiss und ein halbes Jahr mit dem Rucksack durch Südostasien reiste.
Dabei entstanden Fotos und Texte von der Reise, aber auch von seinem Hören auf die innere Stimme, vom Ausbruch aus Routinen, von der Wiederentdeckung der ungetrübten Schönheit der Welt. Kooperationspartner der Lesung ist die VHS Soest, Beginn um 19 Uhr, der Eintritt kostet 6 Euro.

Am Donnerstag, 12. März, geht es um die „Bedeutende Frauen von Maria Sybilla Merian bis Coco Chanel“. Herbert Beller stellt ab 19 Uhr in einem Vortrag faszinierende Biographien vor – von bekannten, aber auch weniger bekannten Frauen der Weltgeschichte. Der Eintritt kostet 5 Euro. Kooperationspartner ist die VHS Soest.

Im Rahmen der Kinderveranstaltungen finden im 1. Quartal 2020 drei Angebote der Reihe „Geschichtenhüpfer“ statt. Am Donnerstag, 23. Januar, heißt es „Die kleine Schusselhexe und der Drache“ für Kinder ab 3 Jahren. „Ich mag Dich gesund, sagte der Bär“ ist der Titel der Geschichte für Kinder ab 4 Jahren am Donnerstag, 20. Februar. Was geschah, „Als der Franz verloren ging“, erfahren Kinder ab 5 Jahren am Donnerstag,19. März. Beginn ist jeweils um 16.30 Uhr. Kostenfreie Eintrittskarten gibt es immer zwei Wochen vorher in der Stadtbücherei.

Darüber hinaus läuft das Angebot der kostenfreien Erste-Hilfe-Sprechstunden zur „Onleihe 24 Hellweg-Sauerland“ mit Notebook, E-Reader, Tablet oder Smartphone weiter. Termine sind montags, 6. Januar, 3. Februar, 17. Februar, 2. März, 16. März und 30. März jeweils 10 bis 12 Uhr, sowie freitags, 14. Februar, 28. Februar, 13. März und 27. März von 16 bis 18 Uhr. Im Januar darüber hinaus am Freitag, 17. Januar, und 31. Januar von 10 bis 12 Uhr und am Montag, 17. Januar, von 16 bis 18 Uhr.

Hier finden Sie den Veranstaltungskalender Januar bis März 2020.