Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Ausländische Studierende treffen Soests Bürgermeister

Weihnachtsgrüße in unterschiedlichen Sprachen, darunter Indisch, Russisch, Chinesisch und Spanisch, erhielt jetzt Bürgermeister Dr. Eckhard Ruthemeyer bei dem jährlichen Vorweihnachtstreffen mit internationalen Studierenden der Fachhochschule Südwestfalen, Campus Soest. 25 junge Frauen und Männer aus Asien, Afrika und Südamerika waren zu Gast im Rittersaal des Burghofmuseums. Im Zentrum der Gespräche standen die Motive für das Studium in Soest sowie die ersten Erfahrungen auf dem schönsten Campus Deutschlands.

Es zeigte sich erneut, dass die Studierenden die persönliche Atmosphäre an der Fachhochschule schätzen. Eine Magnetwirkung entfaltet aber auch das gute englischsprachige Studienangebot in den Bachelor- und Master-Studiengängen BBA (Bachelor Business Administration with Informatics), SEEM (Master Systems Engineering and Engineering Management) und IMIS (Master Information Management & Information Systems). „Die Fachhochschule Soest bleibt einfach eine außerordentlich wichtige Säule für die Qualität von Soest als Bildungsstandort“, fasste Dr. Ruthemeyer das Lob der Studierenden zusammen.

Begleitet wurden die jungen Menschen von Prof. Dr. Dina Dreisbach (Fachbereich Elektrische Energietechnik), Prof. Dr. Ulf Witkowski (Fachbereich Elektrische Energietechnik), Stephanie Birwe (Fachbereich Elektrische Energietechnik) und Sabine Mahlstedt (Akademisches Auslandsamt). Dr. Ruthemeyer sicherte den Vertreterinnen und Vertretern der Fachhochschule die Unterstützung der Stadt bei wichtigen Themenfeldern und bei der Lösung von Problemen zu. So ist es nach wie vor schwierig für Studierende aus dem Ausland, passenden Wohnraum in Soest zu finden. Ein Drittel der Betroffenen wohnt deshalb außerhalb von Soest in Städten wie Hamm, Dortmund oder Essen.