Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Neue Ausbildung für die Kindertagespflege beginnt

Ein neuer Ausbildungsgang zur Kindertagesmutter oder zum Kindertagesvater beginnt in Soest am Freitag, 30. August. In dem Qualifizierungskurs, den die Jugendämter von Stadt Soest und Kreis Soest gemeinsam mit der Volkshochschule Soest anbieten, gibt es noch freie Plätze.

Die Ausbildung zur Kindertagespflegeperson gibt es in Soest schon seit Jahren. Der neue Kursus orientiert sich nun allerdings an dem „Kompetenzorientierten Qualifizierungshandbuch Kindertagespflege“ des Deutschen Jugendinstituts e.V. Damit ist er im Vergleich zu früheren Qualifizierungen umfassender, aber auch teurer. Die Veranstalter tragen diesem Umstand Rechnung und beteiligen sich erstmals bereits im Vorfeld an den Kursgebühren.

Konkret dauert die Ausbildung 300 Unterrichtsstunden, 40 Stunden Praktika und 100 Stunden Selbstlerneinheiten. Der große Vorteil der neuen Ausbildung ist vor allem ihr professioneller Ansatz: Wer die Qualifizierung erfolgreich absolviert, kann leichter eine Berufsausbildung anschließen.

Die Kursgebühr beträgt 2115 Euro. Davon zahlen die Teilnehmenden zunächst 750 Euro selbst, den Rest der Gebühr trägt das zuständige Jugendamt. Wer nach dem erfolgreichen Abschluss die Pflegeerlaubnis zur Kindertagespflege erhält und als Kindertagespflegeperson arbeitet, bekommt auch die 750 Euro Eigenanteil zurückerstattet. Diese Tätigkeit kann bereits nach dem Abschluss des ersten Kursblocks (Tätigkeitsvorbereitende Grundqualifizierung, 160 Unterrichtsstunden) begonnen werden.

Der Ausbildungsgang startet zunächst mit der Grundqualifizierung werktags von 16 bis 19 Uhr sowie an einem Samstag als Tagesseminar. Die weiteren Termine werden im Unterrichtsverlauf noch festgelegt.

Interessierte können sich über die Qualifizierung wie folgt informieren:

- bei Heike Kristen (Stadt Soest, Abteilung Jugend und Soziales, h.kristen@soest.de, Telefon 02921 / 1032322)
- oder bei Heike Bitter (Kreis Soest, Abteilung Jugend und Familie, heike.bitter@kreis-soest.de, Telefon 02921 / 30-2059)
- oder bei Wilfried Moessing (Volkshochschule Soest, w.moessing@soest.de, Telefon 02921 / 1031120).