Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Veränderte Ampel für Fußgänger und Fahrradfahrer am Brunowall

Im Rahmen der Umgestaltung des Mühlenpättkens am Brunowall haben die Kommunalen Betriebe Soest AöR (KBS) eine neue Ampel an der Kreuzung Brunowall / Windmühlenweg installiert, die den Fußgängern und dem Fahrradverkehr die Überquerung des Brunowalls wesentlich erleichtert. Die neue Ampel ist jetzt in Betrieb. Der Fußgängerüberweg der Ampel befindet sich nun im östlichen Kreuzungsbereich und nicht wie bisher am westlichen. Aus diesem Anlass weisen die KBS auf die veränderte Führung des Fußgänger-
und Radverkehrs an dieser Stelle hin.

Grundsätzlich handelt es sich um eine Ampelanlage, die bei Tastanforderung Rotlicht für den Fahrzeugverkehr auf dem Brunowall zeigt sowie für querende Fußgänger und Radfahrer Grün. Fußgänger können wie gewohnt die Taster an den Ampelmasten betätigen, um für sich Grünlicht anzufordern. Die Ampel zeigt dann innerhalb von maximal acht Sekunden Grünlicht für sie.

Fahrradfahrerinnen und –fahrer müssen hingegen nicht mehr den markierten Fußgängerüberweg an der Ampel benutzen. Stattdessen haben sie am Fahrbahnrand eigene, separate Taster zur Verfügung und können die Kreuzung deshalb nun in beide Fahrtrichtungen
auf der Fahrbahn überqueren, ohne dabei auf die falsche Straßenseite wechseln zu müssen. Für Radler aus dem Windmühlenweg steht der Ampeltaster vor der Ampel am rechten Straßenrand. Am Mühlenpättken steht der Fahrradtaster im rechten Mündungsarm.

Die neue Verkehrsführung bietet insbesondere dem Radverkehr mehr Komfort und Sicherheit an dieser Kreuzung. Sie wurde nur
deshalb möglich, weil die Mündung des Mühlenpättkens im Rahmen des Wallentwicklungskonzeptes neu gestaltet wurde und dabei
der Fußgängerverkehr und der Fahrradverkehrs jeweils eigene Querungsstellen erhalten haben.

Aber auch die Autofahrer kommen zu ihrem Recht. Sollten sie zur Verkehrsspitzenzeit am Nachmittag aus dem Windmühlenweg links abbiegen wollen, so erkennt dies die Ampelsteuerung und stoppt nach einer kurzen Wartezeit den Querverkehr, damit gefahrlos abgebogen werden kann.

Die Neumarkierung für die veränderte Ampelanlage wird noch vorgenommen werden. Dazu erhält der Brunowall im Bereich der Ampel innerhalb der nächsten vier Wochen zunächst eine neue Fahrbahndecke, anschließend werden die Markierungen aufgetragen.