Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Nepalesischer Botschafter besucht Rittersaal der Stadt Soest

Im Rahmen der SoestArt Veranstaltung „Klassische Musik aus dem Himalaya" besuchte der Generalkonsul der Demokratischen Republik Nepal, Herr Ram Pratap Thapa, mit seiner Gattin, Frau Maria Thapa am Montag die Stadt Soest und trug sich ins Goldene Buch der Stadt ein. An dem Empfang nahmen ebenfalls der Soester Künstler Fritz Risken und seine Ehefrau, Waltraud Risken sowie die Musiker des Ensembles „Fragments" aus Nepal teil.

Die Vorsitzende des Kulturausschusses, Frau Marie-Luise Pepinghege, empfing den Botschafter und seine Gattin, sowie die Künstler und dankte ihm insbesondere für die Übernahme der Schirmherrschaft des Konzerts. Sie verlieh ihrer Hoffnung Ausdruck, dass dem ersten Besuch des Botschafters bei strahlendem Sommerwetter in Soest noch weitere folgen mögen.

Der Kontakt des Musikensembles „Fragments" nach Soest kam durch Fritz Risken zustande, der sich sehr freute, die Gruppe für SoestArt gewinnen zu können. In humorvollen Worten erläuterte er der Besuchergruppe die Geschichte Soests anhand des Wandreliefs im Rittersaal des Burghofmuseums und Soests besondere Beziehung zum Erzbischof von Köln.

Im Anschluss an den Empfang besuchte die Gruppe unter Führung von Fritz Risken die Ausstellung „Kunst im Bunker" sowie das Atelier des Künstlers in der Schonekindstraße.

Das Konzert „Klassische Musik aus dem Himalaya" der Veranstaltungsreihe SoestArt findet am Samstag, 28. Juli um 20:00 Uhr in der Brunsteinkapelle in der Schonekindstraße statt. Karten sind in der Ritterschen Buchhandlung, bei Fritz Risken und an der Abendkasse erhältlich.