Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Nach Starkregen überflutete Straßen und Keller

Heftiger Starkregen hat am Freitagnachmittag, 1. Juni, im Stadtgebiet von Soest überflutete Straßen und Keller verursacht. Das Abwassernetz konnte die in kurzer Zeit herabregnenden Wassermassen nicht schnell genug aufnehmen. Die Freiwillige Feuerwehr Soest ist im Einsatz und wird dabei beim Auspumpen der Keller von mehreren Hundert Feuerwehrleuten aus weiteren Feuerwehren im Kreis Soest unterstützt. Da auch andere Gebiete im Kreis Soest von dem Starkregen betroffen waren, sind mehr als 500 Einsätze abzuarbeiten.

Besonders betroffen sind im Soester Stadtgebiet Straßenzüge im Süden sowie im südlichen Innenstadtbereich. Neben den Feuerwehren sind auch Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks vor Ort, darüber hinaus kümmern sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kommunalen Betriebe Soest AöR darum, Kanaleinläufe freizuhalten oder wieder freizuräumen. Auch bei städtischen Gebäuden wie Rathaus II und Gesamtschule ist Wasser in die Keller eingedrungen.

Die Feuerwehr warnt vor dem Betreten von vollgelaufenen Kellerräumen aufgrund von Stromschlaggefahr. Die eigene Stromversorgung im Haus sollte nicht genutzt werden. Darüber hinaus könnte der Starkregen auch im Verlauf des Soestbachs nördlich von Soest zu Hochwasser führen.