Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Steuerliche Begünstigung für energetische Haussanierung

Maria Kroll-Fiedler (Umweltberaterin der Stadt Soest), Ulrich Günther (Klimaschutzbeauftragter der Stadt Soest), Olaf Steinbicker (Leiter der Abteilung Stadtentwicklung und Bauordnung der Stadt Soest) sowie Carsten Peters (Verbraucherzentrale NRW) und Carsten Lottner (Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH & Co KG) informierten die Bürgerinnen und Bürger.

Die Stadt Soest möchte Hauseigentümer im Wohnquartier Gotlandweg unterstützen, die ihre Gebäude energetisch sanieren wollen. Dazu strebt die Stadt an, das Wohnviertel als Sanierungsgebiet nach § 142 auszuweisen. Dadurch erhalten Hauseigentümer in diesem Gebiet für ihre Sanierungsmaßnahmen erhöhte steuerliche Begünstigungen. Diese Nachricht sowie konkrete Kostenbeispiele waren das Thema einer Bürgerinformationsveranstaltung der Stadt im Rathaus II am Windmühlenweg.

Das Interesse an Sanierungsmaßnahmen besteht im Quartier am Gotlandweg durchaus. Dies zeigte auch die gute Resonanz auf die Einladung zu diesem Informationsabend. Olaf Steinbicker, Abteilungsleiter Stadtentwicklung und Bauordnung, der städtische Klimaschutzbeauftragte Ulrich Günther, die städtische Umweltberaterin Maria Kroll-Fiedler sowie Vertreter von Verbraucherzentrale und Deutscher Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH & Co.KG konnten 25 Bürgerinnen und Bürger begrüßen. Die Teilnehmenden erfuhren, dass die Stadt außerdem individuelle Beratungen zu energetischen Gebäudesanierungen bei Interessierten zu Hause anbietet – gemeinsam mit erfahrenen Energieberatern und für die ersten 30 Beratungen zu einem geförderten Preis von 30 Euro statt 60 Euro. Die Beratungen werden bis Ende Juli angeboten.

Die Stadt setzt mit dieser Sonderaktion das Projekt „Wohnen mit Zukunft am Gotlandweg“ fort. Ein Flyer mit Informationen zu den Angeboten liegt in der Sparkassen-Geschäftsstelle am Gotlandweg aus. Interessierte sollten dieses Angebot nutzen. Darüber hinaus informiert die Stadt online hier über das Projekt „Wohnen mit Zukunft am Gotlandweg“.