Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Besichtigung einer barrierefreien Musterwohnung

Immer mehr Seniorinnen und Senioren sowie Menschen mit Behinderungen möchten auch in Soest eine Wohnung oder ein ganzes Wohnhaus barrierefrei einrichten. Das Angebot für solche Bedürfnisse wächst auch in technischer Hinsicht immer mehr. Davon konnte sich jetzt eine Gruppe aus Soest überzeugen, die eine barrierefreie Musterwohnung in Wetter an der Ruhr besichtigte.

Vertreter der Stadtverwaltung Soest, des Seniorenbeirats, des Seniorenbüros, des Ausschusses für Bürgerbeteiligung und Sozialwesen, der Bad Sassendorfer Bürgermeister Malte Dahlhoff, die stellvertretende Bürgermeisterin von Soest Christiane Mackensen sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger erlebten dort neben bereits bekannten Hilfsmitteln wie Treppenlift und Rollstuhl auch weiterführende Vorträge über den Aktionsplan „Menschengerechte Stadt Wetter“ und die „Barrierefreiheit im öffentlichen Raum“.

Bei der Musterwohnung handelt es sich um eine Einrichtung des Forschungsinstituts für Technologie und Behinderung der Ev. Stiftung Volmarstein. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Institutes erläuterten die Einrichtung der Wohnräume, die behinderten- und seniorengerecht ausgestattet sind.

„Es gibt viele technische Lösungen für individuelle Herausforderungen im Lebensalltag von Menschen mit Behinderung und älteren Menschen“, fasst die Inklusionsbeauftragte Judith Szeili die Eindrücke der Besichtigung zusammen. „Die Gruppe hat viele Anregungen für den eigenen Alltag erhalten.“ Wer weitergehende Informationen für individuelle Fragen haben möchte, sollte sich damit an die lokale Wohnberatung wenden. In Soest ist die Caritas-Wohnberatungsstelle für ältere Menschen und Menschen mit Behinderungen solch eine Anlaufstelle.