Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Ausbau der Rathausstraße beginnt am 3. April

Dirk Mackenroth (Abteilungsleiter Straßen, Gewässer, Grün bei den Kommunalen Betrieben Soest AöR), Dirk Baumgarten (Ingenieurbüro IBB) und Dörte Staeck (Arbeitsgruppenleiterin Straßen, Gewässer, Grün bei den KBS) mit dem Ausbauplan für die Rathausstraße.

Nachdem die Tiefbauarbeiten an den Versorgungsleitungen zwischen Markt und der Straße Am Seel im Wesentlichen abgeschlossen sind, beginnt nun der eigentliche Ausbau der Rathausstraße in diesem Bereich. Ab Dienstag, 3. April, wird das alte Straßenpflaster entfernt. Bis Ende Juli soll in diesem ersten von insgesamt zwei Bauabschnitten die wichtige Straße ein neues Gesicht erhalten haben. Die Anlieger und die Geschäftstreibenden vor Ort sind bereits informiert, dass es während der Bauzeit zu Behinderungen und Einschränkungen kommen wird. Passanten sollen aber stets eine Möglichkeit haben, die Baustelle zu passieren.

Mit ihrem Ausbau wird die Rathausstraße vor allem komfortabler und insbesondere auch barrierefrei begehbar. Mittig erhält sie einen 3,50 Meter breiten Gehstreifen mit glatter Pflasterung aus gesägtem grünlichen Granit. Dieser Streifen wird an beiden Seiten durch ein helles Granitpflaster abgesetzt, welches optisch durch ein helles Granitpflaster sowie mittels einer kleinen Kante für Sehbehinderte und Blinde Orientierung bietet. Beiderseits des Gehstreifens lassen die Kommunalen Betriebe Soest AöR das grünliche Granitpflaster in einer kleineren, gebrochenen Variante verlegen, so dass es zu der Gestaltung der Petrikirchhöfe und des Domplatzes passt. Diese Art der Oberflächengestaltung ist das Ergebnis einer intensiven politischen Beratung mit umfassender Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger sowie der Behinderten-Arbeitsgemeinschaft Kreis Soest (BAKS).

Anfang August soll der erste Bauabschnitt fertig gestellt sein. Direkt danach beginnt der Ausbau im zweiten Abschnitt, der von der Straße Am Seel bis zur Einmündung der Hospitalgasse reicht. Hier ist die Fertigstellung rechtzeitig zur Allerheiligenkirmes 2018 geplant.

Der Ausbau der Rathausstraße kostet rund 1 Million Euro und wird zu 80 Prozent im Rahmen der Städtebauförderung durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit sowie durch das Landesministerium NRW für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr gefördert.

Hier ist der Ausbauplan einsehbar.