Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Kommunale Betriebe Soest AöR reparieren kurzfristig Brückenschaden in Enkesen

Bei den kontinuierlichen Kontrollen der Brückenbauwerke im Stadtgebiet durch die Kommunalen Betriebe Soest AöR (KBS) stellte sich kürzlich ein grober Bruchschaden an einem Natursteinbauwerk im Bülsingweg in Enkesen heraus. Der betroffene Brückenbogen war leider nicht mehr zu reparieren. Die KBS konnten die Brücke allerdings innerhalb von wenigen Tagen ersetzen.

Die Bauverwaltung entschied sich nach eingehender Überprüfung für den Bau eines Fertigteilbauwerks in Trogbauweise. Riskant für die Arbeiten war der hohe Grundwasserstand im Baufeld. Nach kurzfristig anberaumter Preisanfrage mit mehreren Beteiligten beauftragten die KBS eine Fachfirma aus Arnsberg. Diese war mindestfordernd und sicherte eine kurze Bauzeit zu. Die Straße war im Zuge der Arbeiten nur neun Tage gesperrt.

Das neue Bauwerk entspricht nun der höchsten Brückenklasse SLW 60. Das bedeutet, dass Schwerlastwagen mit einem Gesamtgewicht von 60 Tonnen über die Brücke fahren dürfen. Ferner erfüllt die Brücke auch ökologische Vorgaben. Dazu wurde im Vorfeld vor Ort Grabenschlick entnommen und später etwa 50 Zentimeter stark auf dem Sohlboden des neuen Brückenbauwerks verteilt. Kleinlebewesen erhalten dadurch einen durchgängigen Lebensraum.

Die Kosten für die Gesamtmaßnahme liegen unter 40.000 Euro. Immer schwerer werdende Feldarbeitsgeräte setzen gerade den kleineren Brückenbauwerken stark zu. Die KBS ist sich dieser Verantwortung bewusst und hat ihr Kontrollsystem entsprechend angepasst.