Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Umzüge der Bürgerschützen in der Innenstadt

Aus Anlass des Schützenfestes führt der Bürgerschützenverein Veranstaltungen und Umzüge durch, die zu Verkehrsbeeinträchtigungen auf einigen innerstädtischen Straßen führen. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, auf die Marschkolonnen Rücksicht zu nehmen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind jeweils auf der rechten Fahrbahnseite unterwegs. Polizei und Ordner sichern die Marschkolonnen.

Am Freitag, 23. Juni, marschiert das ganze Regiment von 18.15 bis etwa 21.30 Uhr durch die Innenstadt. Zunächst geht es vom Großen Teich aus über die Teichsmühlengasse, die Walburgerstraße, den Markt und die Marktstraße zum Jakobihof, um das Königspaar abzuholen. Von dort marschiert der Zug über die Marktstraße, Markt und Jakobistraße zum Kirchgang in St. Petri. Anschließend geht es zum Großen Zapfenstreich in die Rathausstraße. Den Abschluss bildet der Marsch zum Schützenhof am Wisbyring über Rathausstraße, Hospitalgasse, Puppenstraße, Rosenstraße, Jakobi-Nötten-Wallstraße, Jakobitor, Deiringser Weg, Wisbyring, Deiringser Weg, Bürgerschützenweg, Auf dem Schützenhof und Pankgrafenweg zum Schützenhof.

Am Samstag, 24. Juni, ziehen die verschiedenen Hofen des Vereins in einem Sternmarsch ab 12.15 Uhr zum Markt.

- Die Pauli-Hofe kommt vom Grandweg über die Straßen Auf der Borg, Burghofstraße, Ulricherstraße und Paulistraße, quert die Jakobistraße und marschiert weiter über die Marktstraße zum Markt.

- Die Jakobi-Hofe nutzt den Weg ab Kesselstraße, Ulrich-Jakobi-Wallstraße, Jakobitor, Jakobistraße und Marktstraße zum Markt.

- Die Nötten-Hofe zieht ab Paulistraße über die Jakobistraße, Puppenstraße, Marktstraße, Nöttenstraße, Nöttentor und Heinsbergplatz zum Adolf- Clarenbach-Haus, anschließend zurück über Nöttenstraße, Jakobi-Nötten- Wallstraße, Steigraben, Nöttenstraße, Marktstraße zum Marktplatz.

- Die Große Nord-Hofe nutzt die Ritterstraße, Walburgerstraße, den „Enger Weg“, Stiftstraße und Brüderstraße zum Markt.

- Die Thomä-Ost-Hofe marschiert von der Wiesenstraße über Filzenstraße, Helle, Hohen Weg, Glasergasse, Thomästraße und weiter über Potsdamer Platz und Rathausstraße zum Markt.

Voraussichtlich ab 13.30 Uhr nehmen die Schützen Aufstellung zur Parade auf dem Marktplatz. Anschließend marschiert das Regiment zur Parade vor den Rathausbögen. Im Festzug geht es schließlich über Rathausstraße, Markt, Brüderstraße, Hansastraße, Hansaplatz, Wildemannsgasse, Nöttenstraße, Heinsbergplatz, Freiligrathwall, Jakobitor, Dasselwall, Deiringser Weg zum Schützenhof am Wisbyring. Am Sonntag, 25. Juni, tritt das Regiment gegen 11.15 Uhr vor dem Burghof-Museum an und marschiert dann über Burghofstraße, „Auf der Borg“, Grandweg, Ulricherstraße, Dasselwall, Deiringser Weg, Bürgerschützenweg, Pankgrafenweg zum Schützenhof.