Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Bürgerbeteiligung am Bebauungsplan für das ehemalige Freibadgelände

Planskizze des Bebauungsplans 133B "Ehemaliges Freibadgelände"

Im Falle der Planung für die Wohnbebauung auf dem Areal "Ehemaliges Freibadgelände" zwischen Feldmühlenweg und Londonring beginnt eine weitere Bürgerbeteiligung. Der Entwurf zu der 1. Änderung des Bebauungsplans Nr. 133B „Ehemaliges Freibadgelände“ liegt ab Montag, 29. Mai, bis einschließlich Montag, 7. Juli, im Rathaus 2 aus. Bürgerinnen und Bürger können sich die Unterlagen ansehen. Stellungnahmen zum Entwurf des Bebauungsplanes können während der Auslegungsfrist schriftlich eingereicht oder in der Arbeitsgruppe Stadtplanung der Stadt Soest zur Niederschrift gegeben werden.

Das Plangebiet betrifft die Fläche des 2005 geschlossenen Freibads im Soester Westen. Umgeben ist es vom Gelände eines Baustoffhandels sowie von den Straßen Feldmühlenweg und Londonring. Im Süden grenzt es an die Grünfläche des renaturierten Soestbachs. Der Entwurf der 1. Änderung des Bebauungsplanes sieht vor, dass hier drei Wohnhäuser entstehen. Die historischen Becken des Bades sollen erhalten und ihre Struktur soll sichtbar bleiben.

Der Stadtentwicklungsausschuss hatte die öffentliche Auslegung des Entwurfs in seiner Sitzung am 11. Mai beschlossen.