Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Neue Verbuchungsanlage der Bücherei bietet mehr Komfort und Service

Mit der neuen Verbuchungsanlage bietet die Stadtbücherei Soest ihren mehr als 4000 Kundinnen und Kunden nun noch mehr Service und Komfort. Dank der moderneren Software können die Leserinnen und Leser bei der Ausleihe nun auch einen Überblick über ihren Kontostand am Bildschirm abrufen oder separat ausdrucken. Damit haben sie den Verlauf ihrer Ausleihen, den Stand der Reservierung einzelner Medien und auch die Leihgebühren transparent im Blick.

Die deutlichste Veränderung im Foyer der Bücherei: Der Rückgabeschlitz ist verschwunden. Stattdessen gibt es ein "intelligentes" Rückgaberegal. Die Medien werden hier aufrecht hineingestellt und die Rückbuchung erfolgt automatisch. Lediglich übergroße Medien wie Bildbände oder Brettspiele müssen noch an der Theke abgegeben werden.

Darüber hinaus können die Kundinnen und Kunden ihre Medien an der Außenrückgabe im Bereich des barrierefreien Seiteneingangs rund um die Uhr wieder abgeben. Bisher war dieser Teil der Anlage nur außerhalb der Öffnungszeiten in Betrieb. "Der Komfort steigt also erheblich, insbesondere auch für Leserinnen und Leser, die nur mal eben kurz ein Buch zurückgeben wollen", erklärt Bücherei-Leiterin Alexandra Eckel. Angesichts von mehr als 230.000 Leihvorgängen pro Jahr erleichtert das neue System auch die Arbeitsabläufe des Bücherei-Teams. Insgesamt schafft die moderne Technik 900 Buchungsvorgänge pro Stunde.

Die alte Verbuchungsanlage war im Jahr 2008 installiert worden. Seinerzeit gehörte sie zu den innovativsten ihrer Art, doch die Verbuchungstechnik entwickelte sich weiter und die Soester Anlage wurde im Laufe der Jahre auch störungsanfälliger. Mit dem neuen System ist die Soester Stadtbücherei nun wieder auf dem aktuellsten Stand. Die innovativen Elemente der Anlage wurden zudem durch Bibliotheksförderung des Landes NRW bezuschusst.