Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Sanierungsratgeber für Gebäudetypen aus dem Wohnviertel Gotlandweg liegen vor

Ulrich Günther (Klimaschutzbeauftragter der Stadt Soest), Maria Kroll-Fiedler (Umweltberaterin der Stadt Soest) und Carolin Dietrich (infas enermetic Consulting) präsentieren die neuen Sanierungsratgeber.

Wer als Hauseigentümer im Stadtviertel rund um den Gotlandweg mit dem Gedanken spielt, sein Haus zu sanieren und dabei auch energetisch zu modernisieren, kann dazu jetzt die Sanierungsratgeber der Stadt Soest nutzen: Für verschiedene Haustypen, die in dem Stadtquartier besonders häufig zu finden sind, liegen nun diese speziellen Ratgeber vor. Es sind dies

- Reihenhäuser und Doppelhaushälften

- Einfamilienhäuser mit Giebeldach

- Bungalows.

Sanierungsratgeber für Mehrfamilienhaus-Typen werden noch folgen. Die Stadtverwaltung wird dazu auf diese Hauseigentümer zugehen.

Die Broschüren enthalten technische Steckbriefe zu dem jeweiligen Gebäudetyp und listen Sanierungsmöglichkeiten auf, wobei sie auch die Energie-Einsparpotenziale und die Kosten der einzelnen Sanierungsvorschläge darstellen. Hinweise zu möglichen Fördermöglichkeiten komplettieren die Ratgeber. Hauseigentümer erhalten so einen ersten Überblick zum Thema „Gebäudesanierung“ und können entscheiden, ob sie die Modernisierung ihres Hauses angehen wollen.

Die neuen Sanierungsratgeber sind ein Element des Projektes „Wohnen mit Zukunft am Gotlandweg“. Es soll die Energieeffizienz im Wohnquartier erhöhen sowie den Energieverbrauch und den CO2-Verbrauch verringern. Außerdem geht es darum, die Wohnqualität im Viertel zu erhöhen. Die Bewohnerinnen und Bewohner des Wohnviertels rund um den Gotlandweg erhalten die Sanierungsratgeber in der Geschäftsstelle der Sparkasse am Kaiser-Otto-Weg.

Doch auch Bürgerinnen und Bürger, die nicht in dem Viertel wohnen, können die Ratgeber nutzen: Sie finden die Broschüren als pdf zum Herunterladen hier. Sie können die Broschüre auch bei der Abteilung Stadtentwicklung und Umwelt im Rathaus 2, Windmühlenweg, Zimmer 2.23, abholen.

Das Projekt „Wohnen mit Zukunft am Gotlandweg“ ist ein sogenanntes integriertes energetisches Quartierskonzept, das durch die KfW-Bankengruppe mit dem Programm „Energetische Stadtsanierung - Programmnummer 432“ zu 65 Prozent gefördert wird. Die Konzepterstellung erfolgt in Zusammenarbeit mit der infas enermetric Consulting GmbH aus Greven.