Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Die Lebensqualität in Soest ist weiter gestiegen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger in Soest,

vor ziemlich genau einem Jahr standen wir auch in Soest unter dem Eindruck der hohen Flüchtlingszahlen. Heute können wir sagen: Die Monate des Jahres 2016 verliefen weniger turbulent als befürchtet. Vor allem dank der großartigen Unterstützung durch die vielen ehrenamtlichen Helfer haben wir in Soest die Herausforderungen dieser Monate gemeistert. Die Hauptaufgabe ist nun die Integration der neu zu uns gekommenen Menschen. Sie müssen einen Platz in unserer Gesellschaft, in unserer Stadt finden. Dazu benötigen wir allerdings Ausdauer und einen langen Atem.

Die Lebensqualität von Soest konnte im Jahr 2016 an vielen Stellen weiterentwickelt werden. Mit dem wiedereröffneten Museum Wilhelm Morgner verfügen wir über ein zusätzliches, multifunktionelles Haus für Kunstschaffende und Kunstinteressierte. Gestärkt wird es durch die neu gegründete Stiftung Kulturstadt Soest. Den vielen ehrenamtlich engagierten Menschen in Soest können wir mit der Ehrenamtskarte jetzt ein kleines Dankeschön für ihre vielfältigen Tätigkeiten zurückgeben. Das Wallentwicklungskonzept und der Verkehrsentwicklungsplan sind politisch beschlossen. Damit existieren Leitplanken für die Stärkung unserer Infrastruktur. In der Adam-Kaserne wird ein neues Wohnquartier entstehen. Die Entwicklung der Kanaal-van-Wessem-Kaserne zu einer Zentralen Unterbringungseinrichtung des Landes für Flüchtlinge steht bevor. Die beiden Parkplätze am Großen Teich und am Dasselwall sind bereits ausgebaut. Ein zusätzliches Hotel am Bahnhof sowie ein weiteres an der Stadthalle, das 2017 eröffnet werden wird, geben dem Tourismus neue Impulse.

Dass sich Soest insgesamt auf einem guten Weg befindet und eine attraktive Stadt ist, beweist unter anderem die steigende Zahl von Kindern. Das ist sehr erfreulich. Wir werden deshalb im nächsten Jahr am Schwarzen Weg eine weitere Kindertagesstätte bauen. Sie wird mit flexiblen Öffnungszeiten unser ohnehin schon hochwertiges Angebot der Kindertagesbetreuung erweitern. Auch für die städtischen Schulen sind Investitionen geplant. An der Sekundarschule wird der nächste Bauabschnitt umgesetzt. Die Erweiterung der Gesamtschule wird beginnen. Darüber hinaus wollen wir auch den Ausbau städtischer Straßen fortsetzen. Die neue Gastronomie im Theodor-Heuss-Park wird die Innenstadt bereichern. Und im Ortsteil Ampen entsteht ein modernes Feuerwehrgerätehaus.

Dank der guten wirtschaftlichen Lage und diverser Einmaleffekte ist es uns gelungen, für das Haushaltsjahr 2015 einen Überschuss zu erwirtschaften. Für das Jahr 2016 wird derzeit ebenfalls mit einem Überschuss gerechnet. Aber die Erfahrung zeigt, dass wir nicht von einer dauerhaften Entlastung ausgehen können. Insofern gilt weiterhin für uns alle, dass wir solide, aber mit Augenmaß zu arbeiten haben.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien besinnliche, ruhige Weihnachtstage sowie viel Erfolg und Gesundheit für das Jahr 2017!

Dr. Eckhard Ruthemeyer