Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Bürgerpreis 2016 für Klaus Schubert

Den Bürgerpreis 2016 der Stadt Soest erhält Klaus Schubert. Bürgermeister Dr. Eckhard Ruthemeyer verlieh die Anerkennung für außerordentliches ehrenamtliches Engagement in einer Feierstunde am 5. Oktober im Rittersaal des Burghof-Museums an den Vorsitzenden der Jürgen-Wahn-Stiftung. Viele Wegbegleiter von Klaus Schubert, Freunde und Förderer der Wahn-Stiftung sowie Mitglieder des Soester Rates und des Kuratoriums zeigten mit ihrer Teilnahme und dem großem Beifall für Klaus Schubert ihre Wertschätzung für den Preisträger.

Klaus Schubert engagiert sich seit vielen Jahren im Rahmen der Jürgen-Wahn-Stiftung für Hilfsprojekte in der Dritten Welt. Im Fokus steht die Unterstützung notleidender Kinder und deren Familien. Durch sein enormes Engagement hat Klaus Schubert nicht nur kontinuierlich diese Arbeit vorangetrieben, sondern ist auch das Gesicht der Jürgen-Wahn-Stiftung geworden. Sie ist bei den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt und über die Grenzen von Soest hinaus bekannt und geschätzt. „Durch sein selbstloses und bescheidenes, jahrzehntelanges unermüdliches ehrenamtliches Engagement hat Klaus Schubert Vorbildliches für die Förderung zwischenmenschlicher Beziehungen und die Völkerverständigung geleistet und sich besondere Verdienste um das Gemeinwesen unserer Stadt und weit darüber hinaus erworben“, heißt es im Text der Bürgerpreis-Urkunde.

Der Soester Bürgerpreis wurde vom Rat der Stadt Soest im Jahre 1987 gestiftet. Er besteht aus einer Urkunde und einer geldlichen Zuwendung in Höhe von 1.000 Euro. Nach der Satzung für die Verleihung des Bürgerpreises entscheidet ein Kuratorium über die Vergabe des Preises. Unter der Leitung von Dr. Benno Dalhoff hatten die Mitglieder des Kuratoriums über die von den Soesterinnen und Soestern eingereichten Vorschläge beraten und sich einstimmig für Klaus Schubert als Preisträger ausgesprochen.