Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Denkmalkalender für das Jahr 2017 ist erschienen

Stellten den Denkmalkalender 2017 vor dem historischen Gebäude des Archigymnasiums vor (von links nach rechts): Marcus Ross (stellvertretender Schulleiter des Archigymnasiums Soest), Renate Scheller (Abteilung Stadtentwicklung und Bauordnung der Stadt Soest), Katharina Schuchardt (Abteilung Stadtentwicklung und Bauordnung, Bereich Denkmalschutz), Philipp Wiegers (Abteilung Stadtentwicklung und Bauordnung, Bereich Denkmalschutz), Almut Ellinghaus-Rademacher (Bücherstube Ellinghaus) und Gundula Rohe (Rittersche Buchhandlung) vor dem Archigymnasium.

Der Denkmalkalender 2017 der Arbeitsgemeinschaft Historische Stadt- und Ortskerne in Nordrhein-Westfalen liegt ab sofort an mehreren Verkaufsstellen in Soest aus. Die Regionalgruppe Südwestfalen der Arbeitsgemeinschaft präsentiert auf den Kalenderblättern wieder die „Denkmäler des Monats“. Darunter befindet sich für den Monat März 2017 der Altbau des Archigymnasiums Soest an der Niederbergheimer Straße.

Zahlreiche ausdrucksstarke Fotos unterstreichen auch in dieser Ausgabe die historisch gewachsene Schönheit jedes einzelnen Denkmals in den insgesamt zwölf dargestellten Städten. Die Bilder im Kalender werden durch umfangreiche Hintergrundinformationen zum Denkmal und zur Stadt selbst ergänzt. Außerdem sind erneut auf zwei zusätzlichen Seiten interessante Veranstaltungstermine der beteiligten Städte aufgeführt. Neben dem Soester Archigymnasium zeigt der Kalender erstmals die regionalen südwestfälischen Ortskerne Bad Berleburg-Elsoff, Hallenberg und Meschede-Eversberg. Es entfallen dafür Beiträge aus den Städten Rietberg, Warendorf und Rheda-Wiedenbrück aus der Regionalgruppe Münsterland.

Der markante rote Backsteinbau des Archigymnasiums entstand 1881 ursprünglich als Königliches Lehrerseminar und beherbergt erst seit 1928 das älteste Soester Gymnasium. Das dreiflügelige Gebäude steht beispielhaft für die jüngere Stadtgeschichte, als wegen des zunehmenden Wachstumsdrucks in der Soester Altstadt nicht ortsgebundene Institutionen in die Außenbereich vor die Wallmauer verlagert wurden. Wie gewohnt können die Bürgerinnen und Bürger das Gebäude als „Denkmal des Monats“ im Rahmen eines Tages der offenen Tür kennen lernen. Der entsprechende Termin soll im Frühjahr 2017 stattfinden und wird noch bekannt gegeben.

Die neue Ausgabe des Denkmalkalenders steht ab Montag, 19. September, für 11 Euro in der Bücherstube Ellinghaus, in der Ritterschen Buchhandlung, bei der Touristeninformation in der Teichsmühle sowie im Rathaus 2 (Windmühlenweg 21) zum Verkauf bereit. Weitere Informationen zu den historischen Städten in der Region und der Arbeitsgemeinschaft Historische Stadt- und Ortskerne in NRW selbst gibt es hier