Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Allerheiligenkirmes im Sommer

Detlef Märte (Leiter der Abteilung Bürger- und Ordnungsangelegenheiten, Ratsbüro) und Klaus Matteikat (Marktmeister der Allerheiligenkirmes) stecken schon mitten in den Vorbereitungen für die Allerheiligenkirmes 2016. Foto: Keinemann

Schon im Sommer laufen die Vorbereitungen für die diesjährige 679. Allerheiligenkirmes auf Hochtouren. Während andere noch die Sommerferien genießen, befinden sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kirmesbüros und des Ordnungsamtes zumindest gedanklich schon im November. Denn dann wird die bekannteste Soester Großveranstaltung in fünf Tagen wieder knapp eine Million Besucher in die Innenstadt locken.

Doch bevor Bürgermeister Dr. Eckhard Ruthemeyer die Allerheiligenkirmes am 2. November offiziell eröffnen kann, steht noch viel Arbeit bevor. Zurzeit sind neben Marktmeister Klaus Matteikat rund ein Dutzend Beschäftigte der Stadt Soest im Einsatz, um die Kirmes zu planen.

Insbesondere die Aufbauplanung, also die Klärung, welche Fahrgeschäfte und Buden an welchen Orten stehen dürfen, nimmt viel Arbeitszeit in Anspruch. Zudem können sämtliche Planungen nur unter Berücksichtigung des Sicherheitskonzeptes für die Allerheiligenkirmes erfolgen. Die Sicherung von Rettungswegen, die Einhaltung von Brandschutzauflagen und die Frage nach Verkehrsflüssen bilden die Grundlage für die gesamte Organisation.

Neben Polizei, Feuerwehr, Technischem Hilfswerk und Sanitätsdiensten setzt die Stadt Soest auch mehrere gewerbliche Sicherheitsdienstleister ein, um eine im besten Fall friedliche Allerheiligenkirmes zu erleben.

Unterstützt werden das Kirmesbüro und Ordnungsamt während der Veranstaltungstage durch den freiwilligen Einsatz von Kolleginnen und Kollegen aus anderen Abteilungen der Stadtverwaltung und der Kommunalen Betriebe Soest. Diese übernehmen Dienste im Sicherheitsbüro oder Außendienste auf dem Veranstaltungsgelände.

Die Bewerbungsfrist für Schausteller endet in jedem Jahr am 31. Januar. Etwa 1.700 Bewerbungen erhält Marktmeister Klaus Matteikat jährlich für die Teilnahme an der Soester Allerheiligenkirmes. „Das sind mehr Bewerber, als beim Münchner Oktoberfest.“, freut sich Matteikat. Eine interne Auswahlkommission entscheidet, welche Bewerber zur Kirmes zugelassen werden.