Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Wallmauer in der nähe des Osthofentores wird saniert

Nach den Sommerferien startet die Sanierung der Wallmauer in der Gräfte am Osthofentor. Hier stand bis ins vergangene Jahr das Betriebsgebäude eines Getränkevertriebs. Bei dem Abriss zeigte sich, dass eine Außenwand des Gebäudes vor Jahrzehnten teilweise in die Wallmauer hineingebaut worden war. Nun muss dieser Mauerabschnitt wieder instand gesetzt werden - erst der Sockel der Mauer, danach die Bereiche darüber.

Bis zur diesjährigen Allerheiligenkirmes soll diese Arbeit fertig sein. Die Maßnahme gehört zwar nicht zu den Projekten des Wallentwicklungskonzepts, ist aber darauf abgestimmt. Die Sanierung ist mit Kosten in Höhe von 150.000 Euro veranschlagt. Davon kommen 80 Prozent als Zuschuss vom Land Nordrhein-Westfalen aus dem Topf für Städtebauförderung.