Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Wechsel an der Spitze des Kommunalbetriebs

Seit der Gründung des Kommunalbetriebs 1998 war Ulrich Günther Betriebsleiter und für viele Bürgerinnen und Bürger das Gesicht des Kommunalbetriebs. Zum Jahreswechsel übernimmt Günther (Foto rechts) nun eine neue Aufgabe in der Stadtverwaltung und wird Soests erster Klimaschutzbeauftragter. Sein Nachfolger Axel Ruster (links) tritt seinen Dienst am Christophorusweg am 1. März an.

Ulrich Günther war der erste Leiter des 1998 neu eingerichteten Kommunalbetriebs, der unter einem Dach Teile des ehemaligen Bauhofs, des Grünflächen- und des Umweltamtes bündelte. Mit rund 100 Mitarbeitern erfüllt der Kommunalbetrieb seitdem gewerblich-technische Dienstleistungen für die Stadtverwaltung in der Abfallwirtschaft, der Grünflächenpflege, der Stadtreinigung, der Straßenunterhaltung und im Friedhofswesen. In Günthers Zeit als Betriebsleiter entstanden zusätzlich die Kompostierungsanlage Bergede, der Wertstoffhof am Doyenweg und die Bürgeraktion „Stark, sauber: Soest“. 2002 wurde eine systematische Baumkontrolle eingeführt sowie neue Konzeptionen für die Straßenreinigung, den Winterdienst und die Friedhofsentwicklung. Die Arbeit steht unter kaufmännischen Gesichtspunkten und externe Prüfer haben dem Kommunalbetrieb immer wieder wettbewerbsfähige Preise, Gebühren und Leistungen bescheinigt – auch im interkommunalen Vergleich.

Mit seiner neuen Aufgabe als Klimaschutzbeauftragter kehrt Ulrich Günther quasi zu seinen Wurzeln zurück, denn in den 1990-er Jahren war er bereits Leiter des damaligen Umweltamtes der Stadt. Sein Nachfolger Axel Ruster hingegen wechselt nicht die Tätigkeit, sondern den Arbeitsort: Er war zuletzt Fachbereichsleiter des Baubetriebshofes im schleswig-holsteinischen Bad Oldesloe. Als Diplom-Ingenieur der Landschaftspflege und Diplom-Kaufmann bringt er zudem die nötigen fachlichen Kenntnisse für die Leitung des Soester Kommunalbetriebes mit.