Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Elendsgasse bleibt für Kraftfahrzeuge gesperrt

Die Elendsgasse bleibt endgültig durch Poller gesperrt und für die Durchfahrt von Kraftfahrzeugen geschlossen. Die Stadt Soest macht damit aus einem einjährigen Verkehrsversuch eine Dauerregelung – und zwar auf ausdrücklichen Wunsch der Anlieger der Elendsgasse.

Die Anwohner der Elendsgasse hatten sich in der Vergangenheit mehrfach über den Durchgangsverkehr in der Gasse beschwert. Trotz des Verbotsschilds an der Höggenstraße fuhren bis zu 45 Autos täglich durch die schmale Straße. Daraufhin sperrte die Stadt im März 2014 die Elendsgasse versuchsweise ab und installierte Poller in der Mitte der Gasse. Die Anlieger stellten nun nach Ablauf der Jahresfrist den Antrag, die temporäre Sperrung in einer Dauerlösung umzuwandeln. Dieser Antrag wurde verwaltungsintern sowie mit der Politik beraten. Damit bleiben die Poller stehen.

Die Elendsgasse wird von der Höggenstraße aus als Sackgasse ausgewiesen, in die nur noch die Anwohner mit ihren Kraftfahrzeugen hinein dürfen. Fußgänger und Fahrradfahrer können die Straße aber nach wie vor in beide Richtungen durchqueren.