Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Pflegeberatung hat Unterstützung bekommen

Zusätzliche Pflegefachkraft auch für Informationen in Soest zuständig

Die trägerunabhängige Pflegeberatung gibt Hilfesuchenden Unterstützung bei den Überlegungen in Angelegenheiten der Pflege von Menschen. Wilko Lebkücher ist bei der Stadt Soest in der entsprechenden Beratungsstelle Ansprechpartner der Ratsuchenden. Jetzt hat der städtische Mitarbeiter Unterstützung bekommen durch Uwe Brinker, Pflegefachkraft beim Kreis Soest. Beide sind gemeinsam zuständig für Anfragen aus den Kommunen Soest und Bad Sassendorf.

Erste Adresse für Fragen

Pflegefall, was nun ? Betroffene und Angehörige stehen oft ratlos vor den in vielen Fällen plötzlich auftretenden Problemen ihrer Familienangehörigen und wissen nicht, was zu tun ist. Seit Jahren ist Wilko Lebkücher von der trägerunabhängigen Pflegeberatungsstelle bei der Stadt Soest dann erste Adresse für die Ratsuchenden. Dabei lautet der Grundsatz bei der Beratung: "So lange es geht, sollen möglichst viele pflegebedürftige Menschen in die Lage versetzt werden, ein selbstbestimmtes Leben in vertrauter Umgebung führen zu können."

Stadt und Kreis beraten Hand in Hand

Zusammen mit Lebkücher wird Brinker nun sein Pflegefachwissen unterstützend in die Beratung zu Fragen der ambulanten Hilfen und auch bei allgemeinen Fragen rund um das Thema Pflege mit einbringen. Übrigens gibt es ähnliche Berater auch für andere Kommunen im Kreis.

Der Pflegeberater der Stadt Soest Wilko Lebkücher ist unter Tel. 0 29 21 / 103 – 23 16 und per elektronischer Post unter w.lebkuecher@soest.de zu erreichen. Er hat sein Büro im Rathaus I in der Innenstadt im Soester Rathaus in der 2. Etage, Zimmer 3.12.

Uwe Brinker ist beim Kreis Soest unter Tel. 0 29 21 / 30 – 27 65 und der Adresse für die elektronische Post uwe.brinker@kreis-soest.de erreichbar.

Übrigens hält der Kreis auch im Internet Informationen zur Pflege bereit.

Uwe Brinker (lks.) + Wilko Lebkücher