Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Gedenk- und Begegnungsstätte Französische Kapelle

Betten und Tisch Franzoesisches Museum

Die unweit vom historischen Stadtkern in Soest liegende Adam-Kaserne birgt unter dem Dach eines ehemaligen Mannschaftsblocks nicht nur die Französische Kapelle, einen 1940 von französischen Kriegsgefangenen künstlerisch gestalteten Sakralraum, sondern auch das Französische Museum, in dem der Lageralltag der gefangenen Offiziere von 1940-1945 mit originalen Film- und Bildmaterialien, Zeitzeugenberichten und Erinnerungsstücken am authentischen Ort dokumentiert ist.

FranzKapelle Bollerwagen

Das Museum Flucht und Vertreibung greift die Geschichte der Schlesier auf, die von 1946-1951 in dem ehemaligen Soester Kriegsgefangenenlager nach ihrer Vertreibung aus der Heimat eine erste Bleibe fanden. Auch diese Geschichte ist am authentischen Ort dokumentiert. Durch umfangreiches Bild- und Tonmaterial wird das Leben der Vertriebenen im damaligen O-Lager erfahrbar gemacht.

Führungen:

-       Öffentliche Führungen jeden 3. Sonntag im Monat um 14:00 Uhr (Französisches Museum und Französische Kapelle - € 3,00 p.P.)

-       Gruppenführungen für beide Museumsbereiche nach Vereinbarung (auch in Englisch und Französisch möglich)

 

Treffpunkt: Block 3 der Adam-Kaserne

Dauer: 90 Minuten

Teilnehmerzahl: max. 25 Personen

Preis: € 50,00

 

Museumspädagogik - Lernen im Denkmal

Für Schülerinnen und Schüler ist die Gedenkstätte ein einzigartiger Lernort für die Themenkreise Geschichte, Politik, Religion und Kunst. Museumspädagogische Programme für die Sekundarstufen I und II stehen zur Verfügung.

Hausanschrift:

Meiningser Weg 20 (Adam-Kaserne), 59494 Soest

 

Postanschrift:

Geschichtswerkstatt Französische Kapelle e.V. Soest

Detmolder Str. 12, 59494 Soest

 

Kontakt:

Tel.: 02921 – 94 38 08 oder 02921 – 6 58 27

www.franzkapellesoest.de

E-Mail: info(at)franzkapellesoest.de