Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Sportvergleich Soest-Soest 2019

 Am 22.06.2019 wurde zum 45. Mal der seit 67 Jahren zwischen dem westfälischen Soest und der Gemeente Soest in den Niederlanden bestehende Sportvergleich ausgetragen. Über 100 Sportlerinnen und Sportler folgten der Einladung der niederländischen Gastgeber und machten sich mit zwei Reisebussen auf den Weg in die Partnerstadt.

Nach einer herzlichen Begrüßung im Vereinsheim SO-Soest durch die Bürgermeister Rob Metz und Dr. Ruthemeyer ging es auch schon los.

Die Sportlerinnen und Sportler starteten mit Lunchpaketen ausgerüstet zu den jeweiligen Sportanlagen.

Die zwei Tischtennis-Jugendmannschaften des TuS Jahn, die Jungen- und die Mädchenmannschaft des Soester Hockey-Clubs, die weibliche U16 und U14-Mixed-Mannchaft des BC 70 und das Mädchen- und Jungen-Team der Volleyballabteilung des Soester Turnvereins erkämpften für ihre Sportart jeweils ein Remis in der Gesamtwertung.

Die U15-Fußballerinnen des MFFC konnten durch den Gewinn des Elfmeterschießens, das neben den zwei Matches gegen niederländische Mädchenmannschaften ausgetragen wurde, sogar einen leichten Vorteil zugunsten des westfälischen Soests in der Gesamtwertung erzielen.

Neben den Sportlern und dem Bürgermeister waren auch der Vorsitzende des Sportausschusses sowie Vertreter des Stadtsportverbandes und der Stadt Soest angereist. Diese tauschten sich mit ihren niederländischen Kollegen aus und besuchten neben den Sportwettkämpfen auch die Kunstausstellung „Onbegrensd / Unbegrenzt“ zum diesjährigen Treff Soest-Soest. 

Da auch im Bereich der Wirtschaft und Unternehmen ein Austausch zwischen den Partnerstädten angestrebt wird, fand erstmalig der Besuch eines vor Ort produzierenden und weltweit agierenden Unternehmens statt.

Am Ende des Tages trafen sich alle Teilnehmer wieder zu einem BBQ und Musik, um den Tag gemütlich ausklingen zu lassen.

Wer mochte, konnte sich dort noch funsportlich betätigen oder aber auch die Damen-Nationalmannschaft im Achtelfinale der Fußball-WM anfeuern.

Um 19:00 Uhr hieß es dann nach einem „leuke dagje uit“ Abschied nehmen – aber nur spätestens bis zum nächsten Sportvergleich, der in zwei Jahren im westfälischen Soest ausgerichtet wird.

 

Sportvergleich 2019